Durchschnauf Impuls 4

Wann haben Sie das letzte mal Regentropfen in Pfützen beobachtet? Nicht versucht, möglichst schnell um die Pfütze rum- und weiterzukommen? Ganz bewusst, staunend, angehalten. Und fasziniert zugeschaut wie es Blasen regnet. Sich Kreise ausbreiten. Und auf einmal die Tropfen auf dem Schirm gehört. Waren die eigentlich die ganze Zeit zu hören? Wahrscheinlich, oder?

Das Grün neben der Pfütze … wie frisch gewaschen… Und das Gezwitscher der Vögel … irgendwie lauter als sonst, oder? Erinnern Sie sich an diesen Geruch, diesen ganz besonderen Geruch, bei Regen? Sind Sie als Kind auch so gerne in Pfützen gesprungen? Haben Sie sie richtig gesucht? Ja? Wann/ warum haben wir eigentlich aufgehört, Pfützen als Quelle von Spaß zu sehen und angefangen sie zu meiden?

Zeit, um kurz DURCHZUSCHNAUFEN. Ganz bewusst den Boden unter den Füßen zu spüren. Und zwei bewusste Atemzüge zu nehmen. Spüren Sie Ihren Körper? Spüren Sie den Matsch?

Wann haben Sie sich das letzte mal erlaubt, in eine Pfütze zu „latschen“? Oder – zum Einstieg – einen Kieselstein rein plumpsen zu lassen? Diese Pfütze mit kindlicher Neugier zu bestaunen? Etwas auszuprobieren?

Im Achtsamkeitskontext nennt sich das „Anfängergeist“. Loslegen. Ausprobieren. Sich selbst erlauben, etwas fast schon Verlorenes (wieder) ins Leben zu lassen.

Für´s Ausprobieren, für´s Spielen und für´s Entdecken werden wir (hoffentlich) nie zu groß.

Sie wollen mehr über den „Anfängergeist“ erfahren und was Achtsamkeit damit zu tun hat? Dann schauen Sie doch gleich mal, wann der nächste Kurs losgeht. Sie wollen nichts verpassen? Dann hier klicken und zu meinen “Durchschnauf-Impulsen für Interessierte” anmelden.

Wann haben Sie sich das letzte mal an einem Regentag erfreut?

View Results

Loading ... Loading ...

Pfützen (wieder) als Quelle von Spaß und Abenteuer betrachten. Wäre das was?

View Results

Loading ... Loading ...